28.10.2019 - 20:00

DER FALL JÄGERSTÄTTER

Vorstadtkino-Währing im Konzertcafé Schmid Hansl, 1180 Wien



Vorpogramm:

#KlappeAuf-Clip: Wir haben die Macht, Alexander Zlamal, 3:23 Min.

Kurzfilm: ORE AT 2018, 6 min

Konzept/Animation: Claudia Larcher

Ohne Schnitte verwandelt sich die Landschaft zusehends, die Spuren des Bergbaus treten ostentativ in Erscheinung. Nahtlos erfolgt der Übergang zwischen Außen- und Innenraum. Plötzlich finden sich die Zuschauerinnen in einem dunklen Höhlenlabyrinth wieder

Dokumentarspielfilm: DER FALL JÄGERSTÄTTER AT/BRD 1971, 90 Min.

Regie: Axel Corti, mit mit Kurt Weinzierl, Julia Gschnitzer, Helmut Wlasak, Hugo Gottschlich, Michael Toost, Fritz Schmiedel, Hermann Kutscher, Guido Wieland, Bruno Dallansky, u.a.

Der Fall Jägerstätter ist die authentische Geschichte eines einfachen Mannes, der es aus Gewissensgründen ablehnte, einer Wehrmacht zu dienen, die einen verwerflichen Krieg führte. Der oberösterreichische Bauer und dreifacher Vater Franz Jägerstätter wurde 1943 durch das Oberste Reichskriegsgericht zum Tode verurteilt und enthauptet. Er hatte den Wehrdienst mit der Begründung verweigert, dass er als Christ einem ungerechten Regime nicht dienen und an einem verbrecherischen Krieg nicht teilnehmen dürfe. Axel Corti unterbricht die Spielszenen dieses Dokumentarspielfilms immer wieder mit Interviews von Menschen, die Jägerstätter gekannt haben.

„Der Fall Jägerstätter ist sowohl als Hommage als auch als ein Appell an den aufrechten Gang konzipiert: Die Integrität des Einzelnen ist möglich.“ ELISABETH BÜTTNER/CHRISTIAN DEWALD

Tichets


Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Vorstadtkino-Währing im Konzertcafé Schmid Hansl
Schulgasse 31
1180 Wien

Datum/Zeit
28.10.2019
20:00


DER FALL JÄGERSTÄTTER